FDP Langenfeld

FDP Fraktion: Anfrage zur Änderung der Vorfahrtsregelung Zehntenweg - Wiedenhof

Thema: Änderung der Vorfahrtsregelung Zehntenweg / Wiedenhof

Auf dem Zehntenweg wird trotz mehrerer Tempo 30 Schilder immer wieder deutlich zu schnell gefahren. Dadurch kommt es regelmäßig zu gefährlichen Situationen.

Besonders brisant wird die Situation dadurch, dass der Zehntenweg ein stark frequentierter Schulweg ist und zusätzlich auch von Kindergartenkindern regelmäßig genutzt wird. Als Abhilfe hat der Ausschuss den oben genannten Beschluss gefasst.

Sollte es sich bei den Einmündungen aus der von-Ketteler-Straße und dem St. Martinushof nicht um Einmündungen im Sinne der STVO handeln, sind geeignete Maßnahmen zu planen und umzusetzen, um auch hier rechts vor links einrichten zu können.

Um von Seiten der Politik unterstützen zu können, bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen:

Anfrage zur nächsten Sitzung des Bau- und Verkehrsausschuss

1.) Wann wird die Verwaltung die Vorfahrtsregelung in Rechts vor Links auf der Straße „Am Wiedenhof“ und „Zehntenweg“ bis zur Berghausener Straße an allen einmündenden Straßen von beiden Seiten ändern?

2.) Welche Maßnahmen sind ggf. noch nötig um den oben zitierten Beschluss aus der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses vom 13. Februar 2020 für alle Straßen umzusetzen? 

3.) Welche Nachteile hätte eine Absenkung der Bordsteinkante für die Bewohner der betroffen Straßen?

4.) Was kosten die o.g. Maßnahmen und sind die entsprechenden Mittel im Haushalt für 2021 eingestellt?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,

- Beate Wagner (Ratsfrau)

- Bettina Kramer (Sachkundige Bürgerin)